Clubdienst-Aktivitäten

1. Vorstellungen und Ziele des Präsidenten, Jahresmotto und generelles Clubprogramm für das Präsidentenjahr in Abstimmung mit dem Vorstand.

  • Vorbereitung auf das Präsidentenjahr
  • Durchgängige Gesamtplanung
  • Jahresmotto in Übereinstimmung mit dem Distrikt und RI
  • Aufgabenverteilung entsprechend den gesetzten Schwerpunkten

2. Berufsklassifikation (Berufsklasssenübersicht)

  • Berufsklassenübersicht über das Gemeinwesen, in dem der Club
  • Liste der besetzten und unbesetzten Berufsklassen

3. Mitgliedschaftsentwicklung (Aufnahmeverfahren)

  • Festlegung von clubinternen Aufnahmeregeln
  • Eingehende Prüfung von Charakter, Berufs- bzw. Geschäftstätigkeit, Ansehen und allgemeine Wählbarkeit der zur Mitgliedschaft vorgeschlagenen Personen
  • Mitgliedschaftserneuerungs- bzw. -erweiterungsprogramm
  • Vorschläge zur Einladung von interessanten Kandidaten zu Vorträgen

4. Pflege der Clubgemeinschaft (Bekanntschaft und Kameradschaft)

  • Werbung für die Teilnahme an gesellschaftlichen Veranstaltungen und Freizeitaktivitäten von Rotary ( zB.: Wanderung, Clubreise, Partnerveranstaltungen, Clubbesuche usw.)
  • Rotarische Besucher und Gäste Willkommen heißen und wenn nötig für Betreuung sorgen

5. Präsenz (des Clubs und der Mitglieder)

  • Förderung der Teilnahme an den wöchentlichen Meetings
  • Ermutigung zum Nachholen von der Präsenz bei anderem Club
  • Unterrichtung der Mitglieder über die Präsenzbestimmungen
  • Gespräche mit präsenzschwachen Mitgliedern
  • Animierung der Mitglieder zur Teilnahme an rotarischen
  • Zusammenkünften innerhalb und außerhalb des Distriktes

6. Einführung und Verwendung moderner Medien (Internet, Homepage)

  • E-Mail soweit möglich und gewünscht
  • Homepage erstellen oder wenn bereits vorhanden Anregen diese zu besuchen

7. Clubprogramm (Vorträge, Meetingabläufe, spezielle Veranstaltungen)

  • Vorbereitung der Clubvorträge, auch unter Einbindung der eigenen
  • Organisation der Meetings und Abstimmung mit Meetinglokal
  • Organisation der technischen Erfordernisse der Vortragenden

8. Mitgliederinformation über Rotary (Regularien und Neumitgliederinfo)

  • Clubinformation, Programmablauf, Programmvorschau
  • Information über Rotary und das aktuelle, weltweite Programm
  • Neumitgliederinformation im Rahmen einer "Rotarystunde"
  • Frühe Einbindung junger Mitglieder in den Clubvorstand

9. Clubbericht (Interesse an der Clubaktivität fördert die Präsenz)

  • Imagefaktor des Clubs
  • Weckt das Interesse an den Clubtätigkeiten und fördert so auch die
  • Gibt das Programm über einen überschaubaren Zeitraum bekannt
  • Beschreibt Höhepunkte der vergangenen Zusammenkunft
  • Fördert die Kenntnisse über Rotary bei den Mitgliedern.
  • Berichtet über das Clubgeschehen, die Clubmitglieder und über das weltweite Programm von Rotary

10. Rotary-Zeitschriften und Rotary-Homepage

  • Förderung des Leseinteresses am "Der Rotarier" oder "Rotary Suisse Liechtenstein" und anderer rotarischer Publikationen
  • Förderung des Leseinteresses über die Welt Rotarys im Internet

11. Öffentlichkeitsarbeit

  • Arbeit mit Medien, um eine angemessene Berichterstattung und Anerkennung der Clubaktivitäten zu erreichen
  • Information der Medien um Rotary , seine Geschichte, seine Ziele und Leistungen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zumachen