Heiltherapeutisches Reiten für Menschen mit Beeinträchtigung

RC Zell am See

Schwerpunkt: Soziales

Typ: Lokal

Art: Clubprojekt (ohne TRF Förderung)

Projektziel: Sicherung der therapeutischen Arbeit mit Pferden durch Patenschaften.

Projektbeginn: 12.07.2014

Projektende: 12.07.2016

Budget: 5000

Währung: Euro (€)

Land: Österreich

Ort: Maishofen

Beschreibung:

Der Rotary Club Zell am See ermöglicht Reittherapie für Pinzgauer Kinder.

Seit 2003 leistet der Badhausstall in Maishofen wertvolle Therapiearbeit mit Pferden für Menschen mit Beeinträchtigungen.

Leiterin Sabine Frauenschuh und Therapeutin Maria Schläffer bieten neben der Ergotherapie im Einzelsetting und der Gruppentherapie für psychologisch beeinträchtigte Kinder auch integrative Voltigier- und Reitkurse an.

Der Rotary Club Zell am See hat nun die Patenschaft für einzelne Kinder und Jugentliche übernommen, um deren Therapie weiter zu ermöglichen.


Durch das Engagement können im Badhausstall unterschiedlichste Formen der Reittherapie für Menschen mit körperlicher oder geistiger Behinderung angeboten werden. Im Mittelpunkt der Reittherapie steht die Förderung und Unterstützung der Entwicklung des Menschen in den Bereichen Motorik, Wahrnehmung, Lernen, Befinden und Verhalten. Ebenso ist eine positive Wirkung auf körperliche, psychische, geistige oder psychosoziale Störungen, Behinderungen und Erkrankungen mit Hilfe der Reittherapie erreichbar.

Wertvolles Therapieangebot für den Pinzgau:

Kinder, Jungentliche und Erwachsene in der Region profitieren enorm von der unterstützenden Therapieform. Neben privaten Patienten betreuen Sabine Frauenschuh und Maria Schläffer auch Klienten der Diakonie, der Caritas, der Lebenshilfe, der Kinderseelenhilfe Pinzgau, der Sonderschule Högmoos oder des Caritas Tageszentrum in Mittersill. Teilweise wird die Therapie in der Gruppe oder einzeln auch direkt vor Ort durchgeführt. Im Rahmen der mobilen Reittherapie kommen die Therapeutinnen mit zwei Pferden direkt zu den jeweiligen Einrichtungen.

Rotary Patenschaft für bedürftige Kinder in der Region:

Eine intensive Therapie bringt wunderbare Erfolge, ist aber natürlich mit einem finanziellen Aufwand für die Betroffenen verbunden. Viele Familien nehmen große Belastungen auf sich, um sich die Therapie leisten zu können. Diesen und jenen Familien, die sich die Reittherapie sonst gar nicht leisten können, greift nun der Rotary Club Zell am See unter die Arme. Das Engagement für die Reittherapie hat beim Rotary Club bereits lange Tradition. Schon in früheren Jahren wurden Kinder und Jugentliche des Caritas Dorf St. Anton in Bruck an der Glocknerstraße in dieser Hinsicht finanziell unterstützt.

Die offizielle Übernahme der Patenschaft fand amSamstag, den 12. Juli 2014 statt. Einige rotarische Familien und Mitglieder des Rotary Clubs Zell am See ergriffen die Gelegenheit um beim "Voltigierwettbewerb für Menschen mit Handicap im Rahmen der Special Olympics Österreich" bei Badhausstall mit dabei zu sein.


Bildgalerie:

Downloads:

Url: www.badhausstall.at

Kontaktperson: Sabine Frauenschuh & Maria Schläffer

Zurück