Unterstützung für AsylwerberInnen

RC Saalfelden

Schwerpunkt: Soziales

Typ: Lokal

Art: Clubprojekt (ohne TRF Förderung)

Projektziel: Sammlung von Bedarfsgegenständen für AsylwerberInnen im Oinzgau

Projektbeginn: 07.09.2015

Projektende: 31.12.2015

Budget: -

Währung: Euro (€)

Land: Österreich

Ort: Saalfelden

Beschreibung:

Flüchtlingshilfe des Clubs: Es wurde beschlossen für die vom Regionalverband Oberpinzgau betreuten rd. 75 Flüchtlige bzw. Asylwerber (überwiegend junge Männer) eine Hilfe in Form einer Sammelaktion zu organisieren. Laut Auskunft des Regionalverbandes werden folgende Dinge benötigt:

Alles für den täglichen Bedarf, Kleidung (warme Jacken, Mäntel, Hosen, Hemden, Handschuhe, Hauben, Schuhe), gebrauchte Räder, Sportutensilien, Elektrokleingeräte usw.

Für das Quartier in Fusch wird aktuell derzeit folgendes benötigt:

18 Betten (Doppel- Stock und Einzelbetten), Bettzeug (Decken, Polster), Wolldecken, Putzartikel (Schrubber, Besen, Kübel, Geschirrtücher, Putztücher, Mops,etc.), 2 Staubsauger, 2 Waschmaschinen, E-Herd, 2 Kühlschränke.

Die Hilfe wird folgendermaßen organisiert: Die seitens unserer Mitglieder abzugebenden Dinge werden im ehemaligen Alpine-Gebäude (jetzt Stöckl-Gebäude, von Franz Stöckl (Stöckl Erdbau) dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt; Saalfelden hinter Forstinger, Anfahrtsskizze liegt als Download bei) gesammelt und sortiert.

Die Abgabemöglichkeit erfolgt jeweils 45 Minuten vor jedem Meeting (Wolfgang Jaritz ist ab 18:45 bis 19:15 vor Ort (am Montag 21.09. ab 18:15 bis 18:45 (Auswärtsmeeting Fa. Bilton 19:00 Uhr!)). Außerhalb dieser Zeiten kann der Schlüssel für das Gebäude im Büro Moser/Jaritz (Bachwinkel 126; Anfahrtsskizze liegt als Download bei) abgeholt werden oder es wird direkt Kontakt mit einem Mitarbeiter der Fa. Stöckl (Hr. Mario Bürgler: 0650-78 700 77) aufgenommen. Hr. Bürgler ist üblicherweise während der Wochentage im Gebäude anwesend.

Bildgalerie:

Kontaktperson: Triendl Wolfgang

Zurück