Emblem

RC Bregenz

""Freundschaft über die Grenzen""

Rest. "Falstaff" - Casino Bregenz Platz der Wiener Symphoniker 3
6900 Bregenz

Veranstaltungen in 1920

03.03.2018 - Distrikt 1910, Distrikt 1920 - Ort: Perg

Charity Veranstaltung der Fellowship Cycling to Serve Austria

Alle anzeigen

Nachrichten in 1920

21.08.2017 - Distrikt 1910, Distrikt 1920

55O.OOO Dollar Spenden für END POLIO NOW

27.01.2017 - Distrikt 1910, Distrikt 1920

Mitgliederverzeichnis 2017/2018

27.11.2016 - Distrikt 1910, Distrikt 1920

RFPD Österreich Jahreshauptversammlung

Alle anzeigen

 

Clubgeschichte

Der Vater des RC Bregenz, der 1952 gegründete RC Vorarlberg mit Sitz in Dornbirn, fühlte sich beinahe 20 Jahre wohl in seiner Splendid Isolation und hatte kein besonderes Interesse daran, Kinder in die Welt zu setzen. Ende der 1960er-Jahre änderte sich diese Haltung. Rotarier Walter Greußing, mit einer Dornbirnerin verheiratet, aber in Bregenz wohnhaft und geschäftlich tätig, wurde für würdig erachtet, das Projekt RC Bregenz in Angriff zu nehmen. Er wurde zum Gründungsbeauftragten bestellt.

 

Im Februar 1969 fanden sich Wilhelm Braun, Josef Lingg, Karl Tizian - Bürgermeister von Bregenz - und Fritz Huber bei Walter Greußing zu einer ersten Besprechung ein. Die genannten Herren hatten weitere Kandidaten namhaft zu machen und für den rotarischen Gedanken zu gewinnen. Am 11. Juni 1969 konnte Rotarier Greußing die Bregenzer Jungrotarier und zahlreiche rotarische Gäste (u.a. Governor Johannes B. Trentini und Präsident Walter Zumtobel vom RC Vorarlberg) zur Gründungsversammlung im Hotel "Weißes Kreuz" begrüßen.

Der junge Club zählte 32 Mitglieder, das Durchschnittsalter betrug 48 Jahre, der Präsident hieß Karl Tizian.

 

Das erste Meeting fand am 1. Juli 1969 im "Burgrestaurant Gebhardsberg" statt. Beinahe bei jedem Meeting gab es einen Vortrag, der in der Regel von einem Rotarier aus den eigenen Reihen gehalten wurde. Am 16. Jänner 1970 lud der RC Bregenz zum Ball ins "Burgrestaurant Gebhardsberg", 110 Personen folgten der Einladung. Beim Meeting am 26. Mai 1970 wurde dem Gründungsbeauftragten Walter Greußing einstimmig die Ehrenmitgliedschaft verliehen.

 

Die Krönung des ersten Clubjahres war Ende Mai 1970 die Charterfeier. Am Abend des 29. Mai (an einem Freitag) trafen sich die rotarischen Gäste mit ihren Angehörigen zu Kamingesprächen bei Bregenzer Rotariern. Am Vormittag des 30. Mai fand im Theater am Kornmarkt der Festakt mit Übergabe der Charter statt, nachmittags folgte eine Bodenseekreuzfahrt auf dem MS Vorarlberg. Mit einem festlichen Abend in Schloss Hofen klang der Tag aus. Am 31. Mai wurde ein ökumenischer Festgottesdienst in der Burgkapelle auf dem Gebhardsberg gefeiert.

 

Präsident Karl Tizian beschloss das erste rotarische Jahr am 9. Juni 1970 mit einer Führung durch die Ausstellung "Wiener Kunst seit 1945" im Künstlerhaus Palais Thurn und Taxis.


In den über 40 Jahren nach dieser Gründung, ist sehr viel im Club passiert, viel erfreuliches aber auch trauriges., aber vor allem wurde die Freundschaft weiter gepflegt - daher FORTSETZUNG folgt !!!!!