12.07.2022

Ukraine: Rotaract, ELSA Austria und TUMA sammeln für Krankenhäuser

Copyright BKA/Melicharek

 

 

Ukraine: Rotaract, ELSA Austria und TUMA sammeln für Krankenhäuser 

 

UTL: Jugendorganisationen rufen zu Spenden für dringend benötigte Medikamente auf

 

 

Dienstag, 12. Juli 2022

 

Wien (OTS) Weil ukrainische Krankenhäuser einen dringenden Bedarf an Medikamenten haben, rufen der Rotaract Club Wien Hofburg-St. Stephan, die European Law Students´ Association Austria (ELSA) und deren Alumni Verband sowie die Gesellschaft Ukrainischer Jugend in Österreich (TUMA) nun zu Spenden auf. Gekauft werden damit Medikamente für zwei Krankenhäuser in Odesa und Kharkiw, deren Versorgung stark vom Krieg betroffen ist. Aufgrund der Abwicklung über Rotary sind diese Geldspenden steuerlich absetzbar.

 

Zur Unterstützung dieser humanitären Notlage ist es dem Rotary Distrikt 1910, bzw. vornehmlich dem Rotary Club Leoben bereits gelungen, im Rahmen einer Kooperation Medikamente mit einem Sonderrabatt zu erwerben, und an die Krankenhäuser in der Ukraine zu versenden. Die Staatssekretärin für Jugend und Ehrenamt, Claudia Plakolm, zeigt sich im Rahmen eines Termins mit dem Organisationskomitee begeistert über das Engagement der Jugend und betont die Bedeutung des Projektes. "Europa rückt angesichts des russischen Angriffskrieges näher zusammen und das ist auch wichtig. Initiativen wie die von Rotaract, ELSA Austria und TUMA zeichnen das Ehrenamts-Land Österreich aus. Sie beweisen, dass jede und jeder Einzelne einen Unterschied machen und helfen kann.", sagt Plakolm über das von Michael Goldinger, Gründungsmitglied von ELSA, initiierte Projekt.

 

"Die Erfahrungen und starken Netzwerke von TUMA und Rotary in der Ukraine, sowie das ehrenamtliche Engagement der Beteiligten stellt sicher, dass die Spendengelder effektiv verwendet werden und die medizinische Hilfe genau dort ankommt, wo sie dringend benötigt wird" sagt Zoriana Iurechko von TUMA. "Wir stehen in ständigem Kontakt mit Ärzten vor Ort, und wissen so, an welchen Medikamenten es mangelt und was gebraucht wird", fügt Oksana Stavrou von TUMA hinzu. Die Medikamente werden über den Rotary Club Leoben zu besonders günstigen Konditionen in Absprache mit den betroffenen Krankenhäusern beschafft und über Rotary in die Ukraine transportiert.

 

Das ist nur möglich, weil das rotarische Netzwerk in der Ukraine weiter intakt ist, erklärt Rotaract Distrikt Repräsentantin Anna Careen Schmid. Dieses Netzwerk ermöglicht es, Spenden sicher in die Ukraine zu bringen, ohne dass dabei Kosten entstehen. Ein weiteres Netzwerk, auf das im Rahmen dieses Projektes zurückgegriffen werden kann, ist jenes der ELSA Österreich sowie des ELSA Alumni Verbandes Österreich. Auch hier bestehen weiterhin enge Beziehungen in die Ukraine. So berichtet Julian Kessler, Incoming Präsident von ELSA Österreich: "Erst neulich fand in der Ukraine eine Generalversammlung der ELSA Ukraine statt. Die Organisation ist weiterhin aktiv und leistet Unglaubliches." Dem stimmt auch Moritz Am Ende, Ambassador für Österreich im ELSA Alumniverein, zu.

 

 

 

Über die Organisationen:

 

Rotaract: Als ehemalige Jugendorganisation von Rotary International ist Rotaract mit über 1 Mio Mitgliedern weltweit mittlerweile eine Teilorganisation von Rotary. Bei den Mitgliedern im Alter von  18-35 Jahren handelt es sich um Junge Menschen die sich mit dem Ziel sich Wissen und Fähigkeiten anzueignen, die helfen, Persönlichkeit zu entfalten, auf konkrete und soziale Bedürfnisse im Gemeinwesen einzugehen und weltweite Beziehungen durch Freundschaft und Dienen zu pflegen, zusammengeschlossen haben. Im Distrikt 1910 (Ostösterreich und Bosnien-Herzegowina) gibt es derzeit 33 Clubs. Der Rotaract Club Wien Hofburg-St. Stephan wurde 1987 in Wien gegründet und hat derzeit rund 25 Mitglieder.

 

ELSA Austria: Die ELSA ist die größte Jusstudentenorganisation weltweit mit über 40.000 Mitgliedern an mehr als 350 Universitäten in Europa. ELSA Österreich ist an sämtlichen juridischen Fakultäten in Österreich vertreten und der Nukleus für die gesamte europaweite Organisation.

 

TUMA: Die Gesellschaft Ukrainischer Jugend in Österreich (ukrainisches Akronym: TUMA) ist eine unpolitische, nicht-religiöse und gemeinnützige Organisation. Sie wurde 2010 von einer Gruppe aktiver, in Wien lebender UkrainerInnen gegründet. Zu den erfolgreichsten Projekten der NGO gehören Stammtische mit Persönlichkeiten aus der ukrainischen Politik, Wirtschaft und Kultur, ukrainische Kinotage (#KinotageUA), sowie der ukrainische Ball (#UAball) in Wien. Seit der russischen Invasion engagiert sich TUMA besonders stark in der Ukraine-Hilfe, und konnte bereits über 400.000€ Spenden für medizinisches Material, insbesondere blutstillende Wundverbände und Tourniquets, für die Ukraine sammeln.

 

Kontaktadresse für Rückfragen:

racwien-hofburgststephan(kwfat)rotaract(kwfdot)at

 

Bankverbindung für Spenden:

Rotary Projekt Verein

AT50 3200 0066 1165 7699

Verwendungszweck: geb. TT.MM.JJJJ, Spende RACWH

(für eine richtige Zuordnung der Spende sowie für die steuerliche Absetzbarkeit bitte auf die genaue Angabe vom Verwendungszweck inkl. Geburtsdatum achten)

 

 

 Foto: Copyright BKA/Melicharek

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren