30.06.2015

Übergabe der Präsidentschaft an Thomas Ikrath

GASTGEBER FÜR DIE GENERATION ZEITGEIST - IKE IKRATH, MACHER VON HAUS HIRT UND MIRAMONTE

In den Gasteiner Bergen denkt IKE IKRATH im Moment darüber nach, wie sich ein einst mondäner Belle Epoque Kurort in einen urbanen Salon für FREIGEISTER verwandeln lässt…

Ike Ikrath ist Hausherr von HAUS HIRT und dem MIRAMONTE in Bad Gastein. Und Architekt. Und Avantgardist, Visionär und so etwas wie ein moderner Thomas Mannscher ZAUBERBERG ERBAUER. Den letztgenannten Job hat er seiner großen Liebe Evelyn zu verdanken.

Peter Hofer, ein Freund des Hauses HIRT, hat den Hintergrund recht charmant umschrieben:

EINE LIEBESGESCHICHTE:
"Evelyn studiert das Hotelfach. Macht Wanderjahre. Ike studiert Architektur. Macht Wanderjahre. Beide treffen sich. Große Liebe. Evelyn ist Gastgeberin. Ike ist Avantgardist. Landhaus aus den 20-igern wird zur intimen Wohlfühloase mit stilisierten Kontrapunkten, neuen Sichtweisen und kleinen, feinen Hirnschrittmachern. Happy end."

Oder auch HAPPY BEGINNING, denn was folgt, ist der Anfang einer neuen Ära.

Ike Ikrath ist im Begriff mit seinen beiden Hideaways den SCHÖNGEIST von Bad Gastein wieder aufleben zu lassen. Haus Hirt und das Miramonte sollen zu URBANEN PRIVATHÄUSERN für kosmopolite Zeit- und Freigeister werden. Wo früher Thomas Mann, Stefan Zweig und KAISERIN SISSI weilten, treffen sich heute Architekten, Designer, Filmemacher, Künstler, Gastronomen und Autoren. Matthias Horx, Michi Beck, Nikolaus Harnoncourt, Pierro Lissoni, Jörg Wörther, Giovanni Castell sind bereits bekennende Fans und oft gesehene Gäste.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren