Lift für den Bildhauer Rudi Pinter

Schwerpunkt: Soziales

Typ: Lokal

Art: Clubprojekt (ohne TRF Förderung)

Teilnehmer

Partner: Lions Club Eisenstadt

Projektziel: Finanzierung eines Liftes durch Ankauf einer Skulptur

Projektbeginn: 02.10.2018

Projektende: 17.08.2021

Budget: 4500

Währung: Euro (€)

Land: Österreich

Ort: Siegendorf

Beschreibung:

 

Eine Skulptur als Zeichen des Miteinander

Eisenstadt, im August 2021

 

Ein Mädchen mit einer Wasserschale, geschnitzt aus Lindenholz, verbindet den Bildhauer Rudi Pinter, den Lions Club Eisenstadt und den Rotary Club Eisenstadt in einer schönen Kulturaktion. Die beiden Vereine haben "Equilibrium", eine Holzarbeit des Künstlers, die er eigens für das rotarische Thema "Wasser für die Welt" angefertigt hat, angekauft. Mit dem Erlös hat Rudi Pinter einen Lift in sein Wohnhaus einbauen lassen, der es ihm ermöglicht, mit seinem Rollstuhl in das obere Stockwerk zu gelangen.

 

"Equilibrium" ist ein aussagekräftiges Symbol für das Gleichgewicht, das unser Leben bestimmen sollte. Ein Mädchen hält eine Wasserschale in ihren Händen und neigt den Kopf. Sie scheint vom kostbaren Nass zu trinken oder sich achtungsvoll davor zu verneigen. Unser Wasser ist wie der gegenseitige Respekt ein lebenswichtiger Wert. Sowohl die Lions als auch die Rotarier treten dafür ein, Menschen in Not zu unterstützen. Auch die Pflege von Kunst und Kultur sind beiden Clubs ein Anliegen.

 

Am 17. August 2021 um 19.30 Uhr wurde die Skulptur in Anwesenheit des Künstlers an Bürgermeister Mag. Thomas Steiner zur Aufstellung im Eisenstädter Rathaus im Rahmen eines Meetings des Rotary Clubs Eisenstadt, von Pastpräsident DI Helmuth Koch (Lions Club Eisenstadt) und von Präsident Mag. Gerhard Gangl (Rotary Club Eisenstadt) übergeben. Die Übergabe fand im Clublokal des RC Eisenstadt, im Gasthof Ohr, statt.

 

Nach rund sechs Monaten soll die Skulptur eine Reise zu anderen öffentlichen Einrichtungen, wie Landhaus, Kulturzentrum Eisenstadt oder Spital der Barmherzigen Brüder antreten, um auch dort das Verbindende von "Equilibrium - Wasser für die Welt" zu zeigen.

 

Über Rudi Pinter

Der 1962 geborene Holzkünstler lebt und arbeitet in Siegendorf. Er hat an mehreren Symposien teilgenommen, unter anderem an den Internationalen Bildhauersymposien in Maria Saal und der Galerie Wolfgang Stübner in Berlin. Ausstellungen vor allem im Burgenland, aber auch in anderen Bundesländern und im Ausland. Rudi Pinter erlitt in seinen Jugendjahren einen Autounfall und ist seither körperlich beeinträchtigt.

 

Über das Kunstwerk

Rudi Pinter schnitzt figurale, expressive Skulpturen aus Holz, was sich auch an den großen Händen des zarten Mädchens zeigt. Die Oberflächenstruktur der verschiedenen Holzarten, die Maserung und die Farbe werden seinem Vorhaben entsprechend bewusst gewählt. Bei "Equilibrium" handelt es sich um ruhiges, helles Lindenholz. Sorgfältig und mit großer Geduld hat Rudi Pinter die Details der Figur herausgearbeitet. Besonders an der Struktur der Haare und der Oberfläche des sich an den Körper anschmiegenden Kleides nimmt man die geduldige, liebevolle Arbeit wahr.

 

 

 

Bildgalerie:

Downloads:

Kontaktperson: Eva Maltrovsky

Zurück

Kontakt

RC Eisenstadt

Rusterstr. 51

7000 Eisenstadt

rceisenstadt(kwfat)rotary(kwfdot)at

Dienstag, 19.30 Uhr
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren