Herzlich willkommen beim

RC Gmunden-Traunsee

IN MEMORIAM ERICH WAGNER 

In tiefer Betroffenheit geben wir Nachricht vom Ableben unseres lieben Freundes Erich Wagner

 

mit einem Nachruf von Dr. Christian Erwin Schwarz:

Unlängst war ich beim Basketballspiel der Gmundner Swans, und auch da wurde Erich in Form einer Gedenkminute für sein Engagement gewürdigt.

Ich meine, wir Rotarier haben Erich viel mehr zu verdanken.

Aber von Anfang an: Ich habe Erich kennengelernt, wie ich gerade von Wien wieder nach Gmunden übersiedelt bin: als frisch geprüfter Facharzt für Zahn-etc-Heilkunde hatte ich hier wenig Kontakte und da bekam ich einen Anruf - und es war Erich - dass ein Round-Table Club in Gmunden gegründet werden sollte.

Erich und sein kongenialer Fast-Bruder Heinz gründeten also einen Round Table. Anfangs trafen wir uns wie in den Statuten vorgesehen alle zwei Wochen am Dienstag.

Wer die agierenden Personen kennt, weiß, dass dies fast immer ausartete. Aus diesem Grund habe ich seit damals am Mittwoch Vormittag keine Ordination (die Meetings waren ja am Dienstag Abend).

Damals war das unbedingt notwendig, weil Erich und Co verstanden sich exzellent aufs Feiern bei den Meetings.

Das wurde uns allen jedoch bald zu wenig: wir wollten uns auch bei Festen am Wochenende sehen: bei Erich, bei FX, bei MSB, bei Andreas und bei mir am Seegrund und einigen anderen (wenn ich jemanden vergessen habe, man möge mir verzeihen).

Zu dieser Zeit durchliefen alle Beteiligten eine berufliche und familiäre Aufstiegszeit mit viel Spaß und es entwickelten sich profunde Freundschaften, wie es ja auch durch die Service-Clubs gefördert werden soll.

Bald war uns zu wenig, uns nur in Österreich zu sehen, wir fuhren also an Wochenenden in ganz Europa zu den sogenannten Nummerntreffen, um auch da eine lustige Zeit in der Gemeinschaft zu haben.

Und diese gemeinsamen Reisen waren immer ein Erlebnis: ohne Erich wäre dies nie so geschehen.

Wir wurden älter und der Ultimo mit 40 Jahren bei Round Table rückte näher.

Wir beschlossen also, Rotarier zu werden.

Und wieder war es Erich, der sich das Herz, die Zeit und das Organisationstalent nahm: wir wollten schon damals (1997) einen eigenen Rotary-Club gründen.

Das war wahrlich kein Spaziergang, vom bestehenden Rotary-Club Gmunden wurden uns nicht nur Steine, sondern ganze Felsen in den Weg gelegt.

Wer Erich kannte, weiß, dass er das nicht als Hindernis anerkannte, so wuchsen wir als `Schatten-´Rotary-Club in Gründung bereits auf fast 20 Mitglieder an - es gab kein Zurück mehr (`we go straight!´).

Schließlich wurde wir dann doch zu Neunzehnt im RC Gmunden aufgenommen.

Wieder war das letztlich ein Verdienst von Erich!

Erst durch die Trennung vom RC Gmunden und durch Gründung unseres RC Gmunden-Traunsee durch Heinz wurde schließlich im Jahr 2009 ein freundschaftliches, lustiges, entspanntes Erfolgsrezept daraus. Diese Abspaltung lag jedoch nicht an Erich, sondern an der Persönlichkeit der handelnden Personen im Rotary Club (Erich war damals Präsident, ich sein Sekretär, ich habe sie damals nicht gerade liebevoll-rotarisch als Stahlhelme getauft).

Letztlich hat er sich (wieder mit Heinz) auch stark für den Rotary-Präsenztisch beim Schwan am Samstag engagiert, der auch wieder als Erfolgsrezept einen regen Zuspruch (wenngleich auch eher bei Meeting-Unwilligen) gefunden hat.

Liebe Freunde, fest steht, ohne ERICH wäre wir nicht in Rotary, weil es, kausal gesehen, schlicht den RC Gmunden-Traunsee nicht gäbe.

Ich meine, Erich verdient es, dass wir weiter mit Engagement (oder auch wieder mit mehr) den Club weiterführen und weiterentwickeln.

In diesem Sinne (weil ich auch gerade vom Requiem von Benjamin Britten komme),

 

Euer CES

 

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren