Benefiz-Kunstauktion zugunsten des Vereins Emmaus Innsbruck

Schwerpunkt: Soziales

Typ: Lokal

Art: Clubprojekt (ohne TRF Förderung)

Teilnehmer

Clubs: RC Innsbruck-Alpin (1920)

Projektziel: Förderung des Vereins Emmaus Innsbruck

Projektbeginn: 01.01.2019

Projektende: 31.12.2019

Budget: 90000

Währung: Euro (€)

Land: Österreich

Ort: Innsbruck

Beschreibung:

Der Verein Emmaus Innsbruck bietet als therapeutisch begleitetes Wohn- und Arbeitsprojekt eine sehr lebens- und alltagsnahe Begleitung an. Nach abgeschlossener stationärer Behandlung bieten wir betroffenen Frauen für mehrere Jahre eine "trockene" Wohngemeinschaft, einen gemeinsamen Arbeitsplatz in den Bereichen der Haushaltshilfe, Bügelservice, mobilen Garten- und Gräberpflege sowie psychotherapeutische und psychiatrische Begleitung. In diesem Rahmen erfahren sie Unterstützung von einem professionellen Team und einer Gemeinschaft von Menschen, die viele Erfahrungen mit ihnen teilen und füreinander da sind.

Frauen verhalten sich in der Öffentlichkeit weniger auffällig als Männer. Lange Zeit gehen sie viele Kompromisse ein und versuchen, allen Aufgaben gerecht zu werden. Ein exzessives Suchtverhalten von Frauen wird gesellschaftlich stärker stigmatisiert, was wiederum ihr Schuld- und Schamgefühl verstärkt.

Dies führt auch dazu, dass Frauen meist erst sehr spät Hilfsangebote in Anspruch nehmen. Ebenso korreliert die Alkohol- und Drogenabhängigkeit bei Frauen in einem sehr hohen Ausmaß mit sexuellem Missbrauch und jeder Form von physischer und psychischer Gewalterfahrung.

Der Verein Emmaus will dem komplexen Bild einer Abhängigkeitserkrankung mit den drei genannten Angeboten: Arbeit, Wohnen, Therapie gerecht werden. Arbeit als ein identitäts- und sinnstiftendes Feld bietet vielfältige Möglichkeiten, sich zu erleben, wieder gebraucht zu werden und Verantwortung zu übernehmen. Wohnen mit Gleichgesinnten bietet die Chance für neue Freundschaften, Unterstützung und Zusammenhalt. Psychotherapie hilft, das eigene Erleben und Verhalten zu reflektieren und  aktiv an der Genesung mitzuwirken.

Der RC Innsbruck-Alpin möchte mit dieser Charity-Veranstaltung die Arbeit des  Vereins Emmaus unterstützen und sich speziell für den weiteren Ausbau der Betreuungseinrichtung für Frauen engagieren.

Bildgalerie:

Downloads:

Url: https://rotary.de/clubs/distriktberichte/starkes-zeichen-fuer-solidaritaet-a-13707.html

Kontaktperson: Georg Loewit

Zurück
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren