Drogenfrüherkennung

Schwerpunkt: Krankheitsvorsorge und -behandlung

Typ: Lokal

Teilnehmer

Clubs: Rotary Club Kitzbühel (1920)

Projektziel: Auseinandersetzung mit einem Gesellschaftsproblem

Projektbeginn: 01.10.1994

Projektende: 30.06.1995

Land: Österreich

Ort: Kitzbühel

Beschreibung:

Ziel des Projekts ist es, Jugendliche auf die Gefahren des Drogenkonsums vorsorglich hingzuweisen und gleichzeitig ihre Eltern und Lehrer zu sensibilisieren.

Im Rahmen der Entwicklung eines Drogenpräventionsprogrammes für den Bezirk Kitzbühel stoßen die Projektverantwortlichen auf eine Drogenerkennungskarte eines englischen Rotary Clubs, die als einfaches Instrumentarium geeignet scheint, auf Symptome und Gefahren aufmerksam zu machen. Sie wird übersetzt, fachkundig überarbeitet, ergänzt und mit finanzieller Unterstützung der Firma GEBRO Broschek GmbH, Fieberbrunn, gedruckt.

Um eine möglichst große Breiten- und Tiefenwirkung zu erreichen, wird diese Drogenerkennungskarte zunächst der Lehrerschaft und den Vertretern der Elternvereine sowie der Exekutive und der Presse vorgestellt und anschließend an alle Schülerinnen und Schüler des Bezirkes Kitzbühel zwischen 10 und 19 Jahren verteilt.

Die Drogenerkennungskarte wird neben Drogenberatungsstellen auch anderen österreichischen Rotary Clubs zur Verfügung gestellt. Über das Clubprojekt zum Aufbau eines Übungsfirmennetzwerks in Bulgarien findet die Karte auch ihren Weg nach Bulgarien, wo sie an die deutsch lernenden Schülerinnen und Schüler der fünf im Projekt betreuten Handelsakademien abgegeben wird.

Insgesamt werden über 6.000 Drogenerkennungskarten verteilt. Sie hat auch heute noch nichts an ihrer Aktualität verloren.

Kontaktperson: Andreas Weithaler

Zurück

Kontakt

RC Kitzbühel

z.H. Dr. Hans Danzl, Almdorf 24

6380 St. Johann

rckitzbuehel(kwfat)rotary(kwfdot)at +43 +43 676 7733307 +43
Donnerstag 19 Uhr 30
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren