Clubgeschichte 

Stand Dez.2023 in Arbeit 

 Gründung

Nach gründlicher Vorarbeit (Start im Herbst 2005) und intensiver Betreuung durch unseren Gründungsbeauftragten des Patenclubs RC St. Pölten, DI Norbert Steiner konnten wir am 1.7.2006 unsere Charter-Feier im Stift Melk abhalten. Norbert Steiner und Abt Georg wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Mit 7 Damen und 14 Herren startet der RC Melk in die Rotary - Welt. Wir konnten 120 Gäste begrüßen, eine gelungene Veranstaltung, bei der sich einige Clubs mit namhaften Spenden einstellten.  

Bereits im ersten Jahr wurde der Grundstein für "Club-Traditionen" gelegt. So wurde die Partnerschaft im Saniob-Projekt mit dem Stift Melk bzw. Aurodanubia gestartet. Durch einen Besuch von rotarischen Freunden aus der Oberpfalz RC Oberviechtach / Oberpfälzerwald, Josef Wutz und Präsident Johannes Krämer, entstand eine sehr erfolgreiche und freundschaftlich Partnerschaft. Zum ersten Mal fanden auch der Neujahrsempfang bei den Schedlmayer´s  und die Weinsegnung statt. Von Beginn an war die Jugendarbeit ein wichtiger Bestandteil des Clublebens, so wurde das Jugendcamp geplant und der erste Outbound (Bertram Rützler nach Australien) vorgestellt. Und nicht zu vergessen: am 23.06.2007 fand die erste Jazz-Benefiz-Veranstaltung im Hof der Familie Zöchling statt, der junge Club "lernt Benefizveranstaltung"!

Am  04.06.2016 konnten wir unser 10 Jahres-Jubiläums Charterfeier begehen. Unter der hervorragenden Regie unserer Präsidenten Andreas Köninger konnten 150 Besucher aus mehr als 10 verschiedenen Clubs, mehr als 30 Freunde aus Oberviechtach -unserem Partnerclub-, den Governor und seinen Assistant Governor, den Abt des Stiftes Melk, Honoratioren aus Politik, Wirtschaft und Kunst, sowie viele Führungspersönlichkeiten aus befreundeten Serviceclubs und viele Gäste im Gartenpavillion und dann im Barockkeller des Stiftes begrüssen. 

  

Mitglieder

Die Mitgliederentwicklung (Weiblich/Männlich)

2005/2006 Gründung             21        7 / 14

2006                                       26        8 / 16

2007                                       32        11/ 21

2008                                       32        11/ 21

2009                                       32        12 / 20

2010                                       32        12/ 20

2011                                       34        13 / 21

2012                                       34        13 /21

2013                                       35        13 /22

2014                                       37         14/ 23

2015                                       39         15 / 24

2016                                       40         16 / 24

2017                                       42          17 / 25

2018               42          17 / 25

2019                         42        17 / 25

Seit Gründung haben 11 Mitglieder den Club verlassen.

Im Jahr 2013 ist unser hoch geachteter Freund Heinz Wagner verstorben, der erste Todesfall innerhalb  unserer Gemeinschaft.

Präsidenten

Gründungsphase, 2006/07                  Dr. Herbert Schedlmayer

2007/2008                                         Dr. Gabriele Barbieri

2008/2009                                         Dr. Gerhard Taufner

2009/2010                                         Martina Fürst

2010/2011                                         Heinz Schuberth

2011/2012                                         Roland Dürnberger

2012/2013                                         Ulrike Diernegger-Gradwohl

2013/2014                                         Alfred Raderer

2014/2015                                         Edmund Lobinger

2015/2016                                         Dr.  Andreas Köninger

2016/2017                                         Dr. Gabriela Radinger

2017/2018                                         Dr. Klaus Gimpl

2018/2019                                        Gerhard Stabentheiner

2019/2020                                        Dr. Christoph Völkl 

2020/2021 Mag. Friedrich Strasser

Meetingstruktur

Jahr                Intern Auswärts Vorträge Gesamt

2006/2007           7              10         31           48

2007/2008         10              14         26           50

2008/2009           7              14         27           48

2009/2010           7              15         27           49

2010/2011           7              13         29           49

2011/2012           4              20         25           49

2012/2013          11             18         19           48

2013/2014          10             16         23           49

Jugend

Jugendcamp 14.7.-20.07.2007  im Stift (12 Mädchen, 4 Burschen aus 15 Nationen). Das Programm war dem Titel "Kunsthandwerk" gewidmet. Danach reisten unsere Gäste weiter zum RC Waidhofen-Amstetten, wo sie eine weitere Woche verbrachten.

Im Sommer 2015 wurde mit den Schwerpunkt Fotografie und Kunst (Leitung Lox Blair) ein Jugendcamp gemeinsam mit dem RC Waidhofen-Amstetten durchgeführt. 

Im Mai 2012 hatten wir 4 Inderinnen & 1 Inder im Rahmen eines GSE-Austausches zu Gast. 

2008 Erster Outbound (Bertram Rützler) geht nach Australien

2008 Inbound Alice McKegg, Melbourne/Australien

2009 Inbound Shelby Bandy, Texas, Outbound Simon Liebentritt 

2010 Outbound Maggie Geppel war in Port Huron, Michigan/USA,

Inbound Elly Larson, Seattle

2013 Outbounds  Johanna Diernegger (USA)  Victoria Hiess (Brasilien)  Caroline Durnwalder (Paraguay)

Inbounds  Justyn Christophers (USA),  Beatriz Marquez (Brasilien), Emilio Pazmino Delgado (Ecuador)

2017 Outbound  Carmen Schöberl, Inbound Mikayla Huband (Neuseeland)

Gründung des Interact Club Ybbs/Donau 2017

 2018 Paul Harris Fellow Verleihung für Gastfamilie Hiess aus Spitz (Betreuung unserer Inbounds)

NEUJAHRSEMPFANG

Zur Tradition wurden die Neujahrsempfänge, die auf Einladung der Fam. Schedlmayer stattfanden - von 2007 bis 2023!

 

Benefiz - Veranstaltungen

Jazz - Herbert Schedlmayer mit seinen Jazz-Freunden spielt an unterschiedlichen Orten für den Club

23.06.2007  Jazz im Hof (Sterngasse)

11.06.2008  Jazz im Hof

19.06.2009  Jazz im Hof

11.06.2010  Jazz im Hof

18.06.2011 Jazz im Hof

07.09.2012 Jazz im Park (Stiftspavillion)

11.10.2013  Jazz Swing & Dance  Tischlerei

09.11.2014  Jazz in der Tischlerei

27.09.2015  Jazz Brunch in der Tischlerei

02.10.2016   Jazz Brunch in der Tischlerei

01.10.2017   Jazz Brunch in der Tischlerei 

07.10.2018   Jazz Brunch in der Tischlerei

06.10.2019   Jazz Brunch in der Tischlerei

2021     JAZZheuriger am Geyerhof

2022     JAZZheuriger am Geyerhof

02.09.2023    JAZZheuriger am Geyerhof 

 

Veranstaltungen / Musik & Kultur 

Konzert 10.10.2009 / Stift Melk mit dem "Kleinen Orchester Wien" 

Klassik-Konzert 29.10.2018, Festspielhaus St. Pölten / Intercity Meeting 

Bildverlosung im Rahmen Jazz Brazz Stift Melk,13.7.2014

Konzert der Sängerknaben, Stift Melk, 18.09.2014

Konzert (20.05.2017) mit ungarischen Musikern, Stif Melk 

 

Flohmarkt (in der Tischlerei Melk) - arbeitsintensiv & freundschaftsbildend

02./03.04.2010

16./17.04.2011

24.03.2012

23.02.2013

05.04.2014

21.03.2015

09.04.2016

01.04.2017

14.04.2018 

27.04.2019

 

Weinsegnungen:

06.11.2006      Jamek, Joching

20-11.2007     Pöchlinger, Mitterarnsdorf

11.11.2008      Undhof/Salomon, Krems

23.11.2009      Domäne Wachau, Kellerschlössel  Dürnstein

09.11.2010      Lahrnsteig, Mitterarnsdorf

14.11.2011      Sandgrube 13, Winzer Krems, Krems

06.11.2012      Schmelz, Joching

12.11.2013      Malat, Palt

18.11.2014      Geyerhof, Ilse & Josef Maier, Oberfucha/Furth

17.11.2015      Geyerhof, Ilse & Josef Maier, Oberfucha/Furth

15.11.2016      Geyerhof, Ilse & Josef Maier, Oberfucha/Furth

21.11.2017      Geyerhof, Ilse & Josef Maier, Oberfucha/Furth

13.10.2018      Geyerhof, Ilse & Josef Maier, Oberfucha/Furth 

19.11.2019      Geyerhof, Ilse & Josef Maier, Oberfucha/Furth 

Clubreisen / Besuche Partnerclub

2008    Friaul/Triest

2009    Bordeaux

2009    Besuch beim Partnerclub in Oberviechtach/D -erstes Kennenlernen

2009    Dresden / Meissen

2010    Venedig

2011    Partnerclub: Nürnberg

2011    Prag

2012   Zürich

2013   Partnerclub: Furth i. W. "Drachenstadt"

2014   Krakau

2015   Florenz/Toskana/Bologna

2015   Besuch in Pilsen/Kulturhauptstadt, gemeinsam mit Partnerclub

2016   Innsbruck/Bozen

2017   Budapest 

2019 Triest/Collio

2021  Passau /Treffen mit Partnerclub   

2022  Split/Hvar

 

Projekte

Saniob (Waisenhaus in Rumänien unter Obhut des Stiftes Melk) Unterstützung durch freiwilligen Jahresbeitrag der Mitglieder (Beschluss vom 4.12.2007, damals für 3 Jahre) , Patenschaften ("Management" durch Daisy Pfeffer-Richard) und Sonderbeiträgen, gemeinsam mit dem Partnerclub RC Oberviechtach/Oberpfälzer Wald)

Hochwasserhilfe 2013 (Distrikts-Aktion 50 T€)

Unterstützung Projekte Pater Felix Fütterer, Burkina Faso 

 

Beiträge / Dezember 2020

Peter Fritz

Was macht unseren Club aus?

Unkonventionell und dennoch den rotarischen Grundsätzen verpflichtet; ungezwungen aber nicht formlos; Menschen, die miteinander in Freundschaft verbunden sind … Dies antworten einzelne Mitglieder auf die Frage, was für sie den Rotary Club Melk ausmacht. 


Die rotarischen Prinzipien in vielen Facetten zum Leben zu erwecken, war eine weitere Einschätzung. Wir unterstützen große internationale Sozialprojekte, gleichzeitig helfen wir in Not geratenen Menschen in unserer Region.

Wir treffen uns jeden Dienstag in Melk, um Vorträge zu hören und darüber zu diskutieren. Auch wenn wir dabei nicht einer Meinung sind: Wir verstehen uns und legen wert auf diese Vielfalt.

 

Das besondere an unserem Clubleben? Wir sind ein Rotary Club wie all die anderen Clubs. Nur wie wir hier in Melk miteinander die Prinzipien von Rotary Woche für Woche leben, das schätzen wir als etwas ganz besonderes ein.   

Flohmarkt  - von Mag. Friederike Raderer 

Traditionen sind eine gute Sache, zumindest meistens. Der Rotary-Flohmarkt ist so eine lieb gewordene Tradition: Man kann hier - am Ende des Frühjahrsputzes - wiedergefundenes Nichtmehrgeliebtes loswerden und dabei sicher sein, dass die mit schlechtem Gewissen aussortierten Ex-Liebesgaben (Großmutters Nähkistchen, die beinahe echte Perlenkette von Cousine Adelheid, die Kunstbücher von Großonkel Paul, die Teddybären, die der Nachwuchs nicht mehr liebt usw.) in gute Hände kommen. Man kann beim Herumstöbern lange Gesuchtes oder Ersehntes finden ("Wahnsinn! Ich wollte schon immer so einen Glaskrug! Und der kostet nur xxx!"). Man kann gezielt nach Ersatzteilen suchen, nach funktionsfähigen Alt-Geräten, nach nicht mehr ganz modernen, aber umso charmanteren Kleidungsstücken. Oder einfach nur aus Vergnügen in alten Sachen herumstöbern. Oder einfach nur mit Freunden oder Bekannten plaudern und dabei die selbstgemachten Schmankerln der Rotarier*innen verkosten.

Doch, geneigte Leser, bedenket eines: vieler Menschen Gaben machen den Flohmarkt erst bunt und attraktiv. So ist diese kleine Ankündigung, das vergnügliche Wühlen und Stöbern betreffend, auch ein Aufruf: Gehen Sie mit geschärftem Blick durch Ihre Wohnstatt, öffnen Sie diverse unterste Laden, wagen Sie im Keller oder auf dem Dachboden Blicke in vergessene Schränke und verstaubte Schachteln und sammeln Sie, was auch Sie gerne auf einem Flohmarkt finden würden.

Wir nehmen alles. Es sollte noch gut in Schuss sein, "a bissi was gleichschaun", brauchbar sein, und - vielleicht - zum Träumen anregen ("So etwas durfte ich bei meinem Opa anschauen. Aber nur anschauen!!!").

Wir geben Ihnen kein Geld für Ihre Waren. Sie bekommen aber die Gewissheit, dass sie das "Zeug" nicht weggeworfen, sondern für eine gute Sache gespendet haben. Denn das Geld, das Rotary so verdient, kommt hier, in unserer Region, Menschen in Not zugute

Oberst Reinhard Koller - SANIOB     

Waisenkindern ein geborgenes zu Hause geben - den Jugendlichen Chancen öffnen.

Fast gleichzeitig mit unserer Clubgründung im Jahr 2006 übernahm das Stift Melk die Schirmherrschaft für die Stiftung "Caritas Centru Social Sf. Stefan Saniob" in Rumänien.

Dieses Sozialzentrum mit zwei Häusern im kleinen Ort Saniob, ca. 35 km nördlich von Oradea im Verwaltungskreis Bihor, nahe der ungarischen Grenze ist für knapp 30 Waisenkindern ein behütetes zu Hause geworden und eröffnet Jugendlichen neue Lebensperspektiven.

Sofort war es unserem Club klar, das Projekt "SANIOB" großzügig und nachhaltig zu unterstützen, denn trotz der kleinen Eigenbetriebe, die über die Jahre zur Kostendeckung aufgebaut wurden, wie die Landwirtschaft, die Tischlerei, der Verkaufsshop und die Schafzucht, kann das Zentrum in keiner Weise kostendeckend betrieben werden und ist umso mehr auf Spenden durch Sponsoren angewiesen.

Gemeinsam mit unserem Partnerclub Oberpfälzer Wald/Oberviechtach, der die Tischlerei mit Maschinen ausstattete, war es uns durch die jährlichen Beiträge unserer Mitglieder, sowie durch diverse Veranstaltungen und durch die Übernahme von Patenschaften möglich, nennenswerte Beiträge zu leisten.

So konnten wir durch unsere Anstrengungen gemeinsam mit unserem Partnerclub bis zum Jahr 2020 über EUR 162.000 aufbringen.

Die Vision, diesen Sozialwaisen eine behütete Kindheit bis zum Erwachsenalter zu bieten, um ihnen Heimat, Geborgenheit, Ausbildung und eine Chance für ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, ist unsere Motivation zur nachhaltigen Unterstützung dieses Projekts.

Lesen sie mehr auf der Homepage www.saniob-stiftmelk.eu

 

 IAC Ybbs von Sebastian Heiden                              Juli/2020

LERNEN - HELFEN - FEIERN        Mit diesen Schlagworten beschreiben wir Interact.

Doch was ist Interact?
Ganz allgemein gesagt ist Interact die Jugendorganisation von Rotary. Ebenso wie der Mutterverein ist auch Interact weltweit vertreten. Der RC Melk ist der Patenclub des IAC Ybbs und unterstützt uns mit Tipps, aber auch finanziell.

Doch wofür stehen die drei Säulen nun eigentlich?
Lernen:   
Hauptsächlich wird diese Säule durch Vorträge interessanter Persönlichkeiten abgedeckt. Allerdings setzen wir auch darauf, dass ältere Schüler, die jüngeren schulisch unterstützen. Außerdem sind uns Projekte wichtig, bei denen sich alle Clubmitglieder neues Wissen aneignen oder bestehendes erweitern können.
Helfen:    Bei Projekten ist es uns als sozial engagierten Verein wichtig, Bedürftige (aus der Region) zu unterstützen.
Feiern:     Für einige unserer Mitglieder stellt es die wichtigste Säule dar: das Feiern. Mit zahlreicher Präsenz bei Konferenzen und einem jährlichen Ausflug werden wir dieser Säule auch mehr als gerecht.

Wie man sieht, verschmelzen die verschiedenen Säulen auch immer wieder miteinander und ergeben so eine optimale Mischung.

Und wie kam es zur Gründung?
Nachdem HR MMag. Rainer Graf schon längere Zeit vergeblich versuchte, im SZ Ybbs einen Interact Club zu gründen, wurde dieses Ziel im Dezember 2017 schließlich erreicht. Schon vor der Charterfeier im April 2018 wurden wir von den anderen Clubs sehr herzlich in die Interact Gemeinschaft aufgenommen.

Last but not least: Wie läuft das alltägliche Clubleben ab?
In regelmäßigen Abständen treffen wir uns zu Meetings, in denen wir uns über Projekte beraten oder einfach nur miteinander plaudern.

 

Friedrich Strasser - Präsident 2020/2021  

Der Rotary Club Melk ist ein besonderer Rotaryclub.

Warum ich das so sage? Das ist doch überheblich und anmaßend. Was soll so besonders sein?

Nun, vielleicht sollte ich anfügen "der RC Melk ist ein besonderer Club für mich".

 Also lassen Sie mich erklären…ich bin zwar nicht in Melk geboren, allerdings hatten meine Großeltern ein Hotel in Melk und da meine Mutter häufig mithalf, verbrachte ich sehr viel Zeit hier und fand natürlich auch Kindheitsfreunde.

Im Alter von ungefähr 10 Jahren fand das ein Ende und ich war wenig in Melk.

Studium und Job in Wien folgten und nach der Hochzeit und Familiengründung mit meiner Petra wohnten wir zuerst in Wien und dann in Pöchlarn mit unseren 3 Kindern.

Aus diversen Gründen fanden wir uns aber vor mehr als 12 Jahren (wieder) in Melk ein.

 

Es dauerte nicht lange und ich wurde zu einem Vortrag beim Club eingeladen und mein rotarisches Leben nahm seinen Lauf.

 Ich (und seither alle unsere zahlreichen Neuzugänge) wurde von den Freundinnen und Freunden mit offenen Händen und Interesse aufgenommen und sofort integriert.

Wir verfolgen vielschichtige Aktivitäten in unserem Clubleben, ob das die Themen unserer Vorträge und Auswärtsmeetings betrifft, ich kann mich noch an einen der ersten Vorträge meiner Mitgliedschaft erinnern, es ging um Pferdezucht edler Rassen, oder die Veranstaltungen, die bereits lieb gewordene Tradition im Melker Jahresablauf geworden sind, wie unser Flohmarkt und unser weit über die Stadtgrenzen bekannter Jazz Brunch. Als besonders empfinde ich, dass an unseren Aktivitäten viele Partner und Partnerinnen regelmäßig teilnehmen, ebenso an unseren legendären Clubreisen.

Natürlich spielt auch die Unterstützung von Menschen, die in schwierigen Situationen leben müssen, eine große Rolle.

Auch hier gibt es besonders zu berichten - eine langjährige Zusammenarbeit bei inzwischen zwei internationalen Sozialprojekten mit dem Benediktinerkloster Melk. Aber mindestens genauso wichtig ist es uns, vor Ort zu helfen.

 

Als besonders empfinde ich auch im Clubleben die Tatsache in einem "gemischten" Club sein zu können. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit, die sich in allen Inhalten und Themen als bereichernd und ergänzend erleben lässt.

 Besonders innig ist auch unsere Freundschaft zu unserem Oberpfälzer Partnerclub.

 Ja, und nicht zuletzt freut es mich besonders, viele Freunde meiner Kindheit im RC Melk wiedergetroffen zu haben.

 So, ich denke Sie stimmen mir zu : der Rotary Club Melk ist ein besonderer Rotary Club, wahrscheinlich nicht nur für mich!

 

Unser Partnerclub / Alfred Raderer 

Oberpfälzer Wald / Oberviechtach  Distrikt 1880

 

Bereits im ersten Jahr nach der Gründung   2007 hat unsere Partnerschaft begonnen.

 

Im November 2006 gab es eine erste Anfrage aus Bayern bzgl. einer Partnerschaft.

Beim Meeting am 06.03.2007 - unserem ersten "richtigen" rotarischen Jahr - unter der Präsidentschaft von Herbert  Schedlmayer haben wir Besuch vom Gründungspräsidenten Josef Wutz und dem damaligen Präsidenten Herrn Johannes Krämer erhalten. Sie haben uns ihren Club vorgestellt. Auf den RC Melk sind sie über die Partnerschaft ihres Patenclubs, dem RC Weiden gekommen, der wiederum Partnerclub des RC Waidhofen/Amstetten ist

In der Vorstandssitzung am 13.03.2007 hat unser Vorstand dann die Partnerschaft beschlossen. Ein erster Besuch einer Melker-Abordnung fand dann im Herbst 2007 statt.  Es prüfe, wer sich (ewig?) bindet. Beim Besuch der bayrischen Freunde am 25.-27.04.2008 in Melk wurde die Partnerschaft entsprechend gefeiert. Zur Tradition sind mittlerweile die jährlichen wechselseitigen Besuche geworden. Das geplante 2020er Treffen in Passau wurde leider ein Corona - Opfer.  Es waren immer interessante, freundschaftliche - und humorvolle Treffen mit der einen oder anderen Überraschung - so wurden wir einmal in "die Bäume getrieben", tolles Erlebnis Seilgarten...

 Auch in den sozialen Aktivitäten steht uns der Partnerclub zur Seite:  Die bayrischen Freunde haben  sich aktiv an unserem Saniob-Engagement beteiligt. So wurde 2008/2009 eine gebrauchte Schreinerei-Ausstattung um mehr als 10.000 Euro erworben, die mit vereinten Kräften dann nach Saniob gebracht und aufgestellt wurde. Der Aufbau der Schafherde in Saniob fand auch unter bayrischer Mithilfe statt.

Auch bei den Saniob -Besuchen unseres Clubs waren Freundinnen/Freunde des Partnerclubs dabei.

 Und nicht zu vergessen: immer wieder kommen Freundinnen und Freunde aus dem Oberpfälzer Wald bei uns vorbei, um unsere Veranstaltungen, Meetings zu besuchen - sie sind uns stets willkommen. 

Die außerordentlich freundschaftlichen, gegenseitigen Besuche und Kontakte haben uns in der Auswahl des Partners bestätigt, die Ehe ist also auch nach mittlerweile 13 Jahren als glücklich zu bezeichnen.

 

 

 

Kontakt

RC Melk

Linzerstraße 1

3390 Melk

rcmelk(kwfat)rotary(kwfdot)at

Dienstag, 19:30 Uhr
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren