16.06.2020

1. Hybrid-Meeting des RC Wien

Jan v. Arnim spielt Franz Liszt

Allen erschienen 43 Mitglieder und Gästen war die Freude anzusehen, sich wieder persönlich im Clublokal im Hotel Bristol begrüßen zu können. Um die Gefahr einer Ansteckung zu reduzieren, wurden die Tische statt mit 8 nur mit 4-5 Plätzen gedeckt.

Als Besonderheit wurde gleichzeitig das Meeting über zoom übertragen, wodurch sich weitere 26 Mitglieder an der Veranstaltung beteiliegen konnten.

CP Walter Feichtinger freute sich um 13:45 Uhr nach drei Monaten Stillstand bzw. Videokonferenzen wieder das Meeting mit dem Gong unserer Glocke persönlich eröffnen zu können. Aus erwarteten 30 Mitgliedern wurden dann doch viel mehr.

Zum Beginn eröffnete zum letzten Mal unser Freund Jan von Arnim mit dem "Liebestraum" von Franz Liszt das Meeting, der via Video zugeschalten war.

Vortrag mit Auswahl der zugeschaltenen Mitglieder

CP Walter Feichtinger konnte auch gleich die Aufnahme von zwei Freundinnen in den Club persönlich durchführen.

Freund Giulio Superti-Furga berichtete dann über die Mutationsdynamik des SARS-COV2 Virus in Österreich, die er als Geschäftsführer des CeMM (Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften) laufend analysiert. Er beantwortete nicht nur die Fragen aus dem Saal sondern auch die von den zugeschaltenen Mitgliedern.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren