End Polio Now-Ambassador Bashar Asfour am Stephansdom mit Toni Faber

Wien (OTS) - Eine besondere Fundraising-Aktion zur Ausrottung der Kinderlähmung führte den selbst an den Folgen dieser Krankheit leidenden Bashar Asfour dieser Tage nach Wien: Der aus Jordanien stammende Rotarier reist auf seiner End Polio Now Tour durch siebzehn europäische Nationen und 30 rotarische Distrikte, um binnen 54 Tagen Spenden zur Ausrottung der Kinderlähmung zu sammeln. Auf und vor dem Stephansdom, geführt von Dompfarrer Toni Faber, machte er auf die Krankheit, ihre Bekämpfung, aber auch auf die Erfolge aufmerksam: Seit 1988 konnte die Zahl der Infektionen um 99,9 Prozent reduziert werden.

 

Anlässlich des Welt-Polio-Tages am 24. Oktober zieht Bashar Asfour Bilanz: Zwar kommt Polio heute nur noch in zwei Staaten der Welt endemisch vor, das sind Afghanistan und Pakistan, aber bis zur vollständigen Virusausrottung sind alle Kinder der Welt weiterhin gefährdet. Die Krankheit ist nicht heilbar, kann aber mit einer Schluckimpfung, die etwa drei Dollar kostet, verhindert werden.

 

Die Unterstützung der weltweiten GPEI-(Global Polio Eradikation Initiative) ist das Signature Projekt von Rotary International: Auch heuer werden wieder 50 Millionen Dollar bereitgestellt. Weitere prominente Unterstützer sind die Bill und Melinda Gates Stiftung sowie die Weltgesundheitsorganisation (WHO).

 

Bashar Asfour war 2019 Präsident seines Rotary Clubs Tbilisi (Tiflis, Hauptstadt von Georgien), er ist selbst im Alter von 10 Monaten an Polymyelitis erkrankt. Sein linkes Bein verformte sich. Der heute 65jährige Bashar Asfour kann das Bein immer noch nicht richtig anheben und ist auf einen Gehstock angewiesen. Mehr Informationen über die Reise zur Fundraising Aktion unter https://myjourneytoendpolio.com/

 

Link zu Fotos des Besuchs Stephansdom:

https://bit.ly/3tITrte 

 

Rückfragehinweis: Mag. Barbara Grohs Chair Public Image Committee Rotary Distrikt 1910 barbara.grohs(kwfat)gmail(kwfdot)com +43 664 241 2627

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren