BILDUNGSPROJEKT IN MANDURA (WESTÄTHIOPIEN)

RC Oberes Murtal

Schwerpunkt: Elementarbildung

Typ: International

Art: Global Grant

Nummer: 1524341

Teilnehmer

Internationaler Partner: RC OBERES MURTAL (1910)

Host Partner: Addis Ababa West (9212)

Partner: COMBONI SISTERS

Projektziel: ELEMENTARBILDUNG

Projektbeginn: 01.06.2015

Projektende: 01.06.2018

Budget: 39.700

Währung: US-Dollar ($)

Land: Äthiopien

Ort: Genete Mariam

Beschreibung:

Im Juni 2014 begann der Bau einer Grundschule in Genete Mariam (Kebelle Kuter Hulet- Distrikt Mandura) im Westen Äthiopiens - einem Gebiet, das sehr arm ist und wo es kaum Infrastruktur gibt. Mandura ist eine Tagesreise von Addis Abeba entfernt.

Dieser Landstrich wird von 2 Völkern - den Gumuz und den Agau bevölkert. Durch das gemeinsame Aufwachsen in Kindergarten und Schule sollen die Spannungen zwischen diesen beiden Völkern weiter abgebaut werden.

 

Den Schulbau sponsert fast zur Gänze die Italienische Katholische Kirche. Der RC Oberes Murtal wird die gesamte Innenausstattung (Schulbänke und Tische, Tafeln, Regale, Schulkästen, Fächer, Computer, Tische und Bänke, Geschirr für die Ausspeisung...), die nötigen Schulbücher für 200 Kinder , Kopiergerät , und einige Computer für die Direktion, die Lehrer und eine Gruppe von Schülern, die einfache Computer-Kurse bekommen werden. (Gesamtkosten 35.000 Euro).

 

Die Kinder gehen teilweise schon jetzt gemeinsam in den Kindergarten und in die Schule, welche derzeit noch in der Pfarrei untergebracht aber viel zu klein ist. Alle bekommen täglich eine Mahlzeit, so beugt man der weit verbreiteten Unterernährung vor . Die Kinder werden bei Bedarf auch medizinisch versorgt - in der angeschlossenen Gesundheitsstation, wo medizinische und Behandlung für die gesamte Bevölkerung angeboten wird.

Auch wird in der Schule Gesundheits- und Hygienelehre verpflichtend für alle Schüler angeboten, sowie Nachhilfe-Unterricht für langsamere Lerner und besonders auch für Mädchen.

 

Unser Projekt legt in erster Linie den Fokus auf die Ermöglichung von Elementarbildung , es werden aber gleich drei der für einen Global Grant erforderlichen Kriterien erfüllt (Elementarbildung, Gesundheitsförderung, Völkerverständigung)

Bildgalerie:

Kontaktperson: HERR CHRISTOPH SIPPEL

Zurück
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren