Ein digitaler Meilenstein für die Schule in Gora (Petrinja/Kroatien)

RC Fürstenfeld

Schwerpunkt: Elementarbildung

Typ: International

Art: District Grant

Teilnehmer

Internationaler Partner: RC Sisak (1913)

Host Partner: RC Wien Stadtpark (1910)

Clubs: RC Weiz (1910), RC Leibnitz (1910), RC Gleisdorf (1910), RC Radkersburg (1910), RC Feldbach (1910)

Partner: Autohaus Wurzinger, Spirit Holding GmbH, Malerei Tschandl, Dr. Margit Pollinger, Buschenschank Sammer Stein, Zonta Club Feldbach

Projektziel: Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben und einer ökonomisch sicheren Zukunft. Deshalb möchte der RC Fürstenfeld dieses Projekt darauf ausrichten, den Kindern im Erdbebengebiet von Petrinja eine umfassende schulische Bildung nach den derzeitigen Standards zu verschaffen. Diese Medien ermöglichen den Jugendlichen eine digitale Grundbildung, die ihnen eine sichere Berufsausbildung ermöglichen soll.

Projektbeginn: 01.05.2023

Projektende: 30.12.2023

Budget: 45.000

Währung: Euro (€)

Land: Kroatien

Ort: Gora

Beschreibung:

 

District Grant des RC Fürstenfeld:

 

Ein digitaler Meilenstein für die Schule in Gora (Petrinja/Kroatien)

 

Seit dem 29. Dezember 2020 ist in Teilen von Kroatien nichts mehr wie es war. Ein Erdbeben der Stärke 6,4 hat Menschenleben gefordert und unzählige Häuser zerstört. Der RC Fürstenfeld half bereits seit Jänner 2021 beim Wiederaufbau der Wohnungen und Häuser. Erschwert wurde diese Hilfeleistung von den unzähligen und teilweise heftigen Nachbeben in der Region und vor allem durch die Corona-Pandemie.

 

Der Schwerpunkt der Hilfeleistung lag in Gornje Mokrice und weiteren drei zusammenhängenden Dörfern. Der RC Fürstenfeld half bei der Finanzierung von  zehn Holzhäusern für besonders notleidende Menschen. Diese Holzhäuser entsprechen den Vorgaben des Vereines "Bauern helfen Bauern". Die Materialkosten für ein Haus betrugen 8000 Euro. Der RC Fürstenfeld sah es als seine moralische Pflicht an, so viele Menschen wie möglich aus den Wohnwägen und Containern zu bekommen.

 

Jetzt möchten die Verantwortlichen des Rotary Clubs Fürstenfeld beim Einrichten der Schule in Gora helfen, in der 10 - 15-jährige Jugendliche unterrichtet werden. Vom Erdbeben besonders betroffene Kinder hatten bereits die Möglichkeit, einen Erholungsaufenthalt in Fürstenfeld zu genießen.

 

Geplant war es, die Schule zu renovieren und die Schäden nach den Erdbeben zu beheben. Die Auswirkungen waren allerdings zu groß und so musste das Gebäude abgetragen und neu aufgebaut werden. Daraus begründet sich auch die Verzögerung der Wiedereröffnung. Zurzeit besuchen die Kinder andere Schulen bzw. man musste in Container ausgeweichen.

 

Nach mehreren Besichtigungen und Besprechungen vor Ort wird der RC Fürstenfeld versuchen, folgende Einrichtungen zu finanzieren:

  

8 interaktive Tafeln              ca. 15.000 Euro 

2 Computerräume               ca. 30.000 Euro

Gesamt:                             ca. 45.000 Euro

  

Nachhaltigkeit:

 

Bildung ist der Schlüssel zu einem selbstbestimmten Leben und einer ökonomisch sicheren Zukunft. Deshalb möchte der RC Fürstenfeld dieses Projekt darauf ausrichten, den Kindern im Erdbebengebiet von Petrinja eine umfassende schulische Bildung nach den derzeitigen Standards zu verschaffen. Diese Medien ermöglichen den Jugendlichen eine digitale Grundbildung, die ihnen eine sichere Berufsausbildung ermöglichen soll.

 

Art der Aktivität:

 

Elementarbildung, Lesen und Schreiben

 

Das Projekt ist vor allem in Richtung Elementarbildung einzuordnen. Die Jugendlichen im Erdbebengebiet sollen zum einen in ihrer Heimat bleiben und zum anderen bei der Berufswahl unterstützt werden. Dabei spielt der Bereich "Digitalisierung" eine enorm große Rolle. Wie sehr wir an der Schwelle der Digitalisierung stehen, haben wir in der Zeit während der Lockdowns in der Corona-Pandemie gemerkt.

 

Der Projekt-Verantwortliche arbeitet seit Jänner 2021 im Gebiet rund um Petrinja, um der in Not geratenen Bevölkerung zu helfen. Ein Teil der Kinder, die diese Schule in Gora besuchen werden, sind bereits für ca. eine Woche auf Erholungsurlaub in Fürstenfeld gewesen. Es gibt einen ständigen Kontakt zwischen der Schulleitung, den Lehrerinnen und dem Projektteam in Fürstenfeld. Hans-Peter Reisinger wird im August eine weitere Besichtigung der Schule in Gora machen. Einige Clubmitglieder des RC Fürstenfeld sind ebenfalls vor Ort gewesen, um sich von der dortigen Lage ein eigenes Bild zu machen. Bildung ist das wichtigste Investment in die Zukunft unserer Gesellschaft. Die Gesellschaft rund um Gora hat diesen Prozess bitter notwendig.

 

Die digitale Transformation hat bereits erheblichen Einfluss auf das Leben von jungen Menschen und wird auch in Zukunft eine sehr wichtige Rolle spielen. Es steht ohne Zweifel fest, dass die fortschreitende Digitalisierung enorme Auswirkungen auf die Entwicklung der Jugendlichen hat.

 

Die Digitalisierung beeinflusst zunehmend auch die Gestaltung von Unterrichtsfächern. So werden in naher Zukunft Lehrpläne erweitert, neue Möglichkeiten für das Lehren und Lernen geboten und den Schülern wird es ermöglicht, digitale Kompetenzen zu entwickeln.

 

Kontonummer Rotary Club Fürstenfeld:

AT10 2081 5299 0001 2500

"Erdbebenhilfe Kroatien - Schule Gora"

Kontaktperson: Hans-Peter Reisinger

Zurück
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren