Grants der Rotary Foundation

Durch District Grants werden kleinere, kurzzeitige Aktivitäten gefördert, die auf Bedarfe im lokalen Gemeinwesen oder im Ausland eingehen. Distrikte wählen eigenständig aus, welche Projekte sie mit diesen Grants finanzieren wollen. Auch die Clubs können zur Unterstützung ihrer Projekte beim DRFC entsprechende Anträge stellen. Damit haben Distrikte und Clubs große Freiheiten und ein breites Spektrum bei der Umsetzung von Aktivitäten zur Erfüllung der Mission von Rotary, wie zum Beispiel:

  • Gemeindienst (Humanitäre)-Projekte vor Ort oder im Ausland, eingeschlossen Reisetätigkeiten im Rahmen von Gemeindienst-Projekten oder Wiederaufbauhilfen nach Katastrophen.
  • Berufstraining-Teams (VTT aber auch wie bisher GSE) ohne Vorgaben zu Partnerschaften oder einer Internationalität, ohne Vorgaben zur Teamgröße oder Länge des Trainings, mit Wahlmöglichkeit ob die Teams Trainings geben oder selbst daran teilnehmen
  • Vergabe von Stipendien ohne Vorgaben zum Studienabschluss (Abschluss eines Universitätsstudiums bzw. eines Aufbaustudiengangs), der Studienlänge, dem Studienort (im In- oder Ausland) oder dem Studienbereich ohne Vorgaben zur Höhe des Geldbetrages

Distrikte können pro Rotaryjahr bis zu 50 Prozent ihres "District Designated Funds" DDF) für District Grants beantragen.
Genehmigte District Grants werden an die Distrikte in einer Blockzahlung ausgezahlt. Diese erfolgen ausschließlich zwischen 1. Juli und 15. Mai des Rotary-Jahres, in dem die Nutzung der Gelder geplant ist.

Die Grant-Mittel werden von den Distrikten dann nach eigenem Ermessen zur Durchführung humanitärer Projekte auf Distrikt- und Club-Aktivitäten verteilt. Die Hauptverantwortung für die Aktivitäten verbleibt bei den Distrikten.

Für District Grants gelten u.A. folgende Regeln

  • Alle Aktivitäten, die durch District Grant-Mittel finanziert werden, müssen den Zulassungskriterien "Bestimmungen für Rotary Foundation-Grants" entsprechen.
  • Um District Grant-Mittel in Anspruch nehmen zu können, müssen sich Distrikte und Clubs zunächst qualifizieren.
  • Eine Orientierung an den 6 Schwerpunkt-Bereichen der Foundation wird empfohlen, ist aber nicht zwingend.
  • Die Projektleitung muss von Rotariern wahrgenommen werden
     

Global Grants:

Global Grants fördern große, internationale Aktivitäten mit nachhaltigen, messbaren Ergebnissen in mindestens einem der sechs Schwerpunktbereiche

Global Grants müssen:

  • eine internationale Partnerschaft zwischen einem Rotary Club/Distrikt in dem Land, wo das Projekt stattfindet, und einem Club/Distrikt aus einem anderen Land beinhalten
  • nachhaltig sein und Pläne für langfristige Ergebnisse beinhalten, die auch dann noch erzielt werden, wenn die Global Grant-Mittel alle vergeben wurden
  • messbare Ziele beinhalten, die in Fortschrittsberichten dargestellt werden
  • in mindestens einen der sechs Schwerpunktbereiche von Rotary fallen
  • auf einen tatsächlichen Bedarf in einem Gemeinwesen eingehen
  • die aktive Teilnahme von Rotariern und Mitgliedern im Gemeinwesen einschließen
  • ein Mindestbudget von 30.000 USD haben
  • die Vorgaben in den Bestimmungen für District Grants und Global Grants erfüllen
     

Mit Global Grants kann Folgendes gefördert werden:

  • Humanitäre Projekte die die Ziele mindestens eines der sechs Schwerpunktbereiche fördern
  • Stipendien für Studien auf Graduiertenniveau, die in mindestens einen der sechs Schwerpunktbereiche fallen
  • Berufstrainingsteams die sich aus Fachkräften zusammensetzen, um sich im Ausland entweder in ihrem Fachgebiet weiter fortzubilden oder Fachkräften vor Ort Trainings zu geben

Die Rotary Foundation nimmt Anträge auf Global Grants das ganze Jahr über auf laufender Basis an. Vor Beantragung eines Global Grants muss ein Distrikt oder Club sich zunächst qualifizieren. Nach der Qualifizierung können Global Grants online beantragt werden.

Global Grants werden durch Mittel aus dem District Designated Fund oder Barspenden und eine ergänzende Zuwendung aus dem Weltfond der Rotary Foundation finanziert. Clubspenden werden aus dem Weltfond zu 50%, Mittel aus dem District Designated Fund zu 100% ergänzt. Die Mindestzuwendung aus dem Weltfonds muss 15.000 USD betragen.

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren