Sauerstoffgenerator Bolivien

RC Kufstein

Schwerpunkt: Krankheitsvorsorge und -behandlung

Typ: International

Art: Global Grant

Teilnehmer

Internationaler Partner: Kufstein (1920)

Host Partner: Equipetrol (4690)

Projektziel: Finanzierung eines Sauerstoffgenerators für ein Krankenhaus in Santa Cruz/Bolivien

Projektbeginn: 14.07.2009

Projektende: 14.11.2010

Budget: 115.000

Währung: US-Dollar ($)

Land: Bolivien

Ort: Santa Cruz

Beschreibung:

Rotary Kufstein plant Finanzierung eines Sauerstoff-Generators in einem bolivianischen Krankenhaus

        Seit Jahren fährt der Kufsteiner Chirurg und Rotarier, Primar Dr. Bernhard Spechtenhauser, jährlich ein Mal im Herbst während seines Urlaubes nach Bolivien. Dort arbeitet er unentgeltlich u.a. im 120 Betten umfassenden University-Hospital "Hernandez Vera", Instituto Secular Cruzada Evangelica in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien, mit den dortigen einheimischen Ärzten zusammen. Dieses Krankenhaus wird groß teils durch Spenden finanziert, weil viele Patienten das Geld für die Bezahlung der Behandlung nicht haben.

    Im Rotary Club Kufstein hat Dr. Spechtenhauser erzählt, wie Sauerstoff für Behandlungen, Operationen und Entbindungen täglich in mobilen Flaschen mühsam und kostenintensiv aus der Stadt geholt werden müssen. Geht der Sauerstoff einmal aus, besteht Lebensgefahr für Patienten, gebärende Mütter und deren Säuglinge. Ein - in Europa selbstverständlich in jedem Krankenhaus vorhandener - zentraler Sauerstoff-Generator würde hier Abhilfe schaffen.

    Kurzerhand startete der Rotary Club Kufstein eine Initiative unter der Koordination von Alfred Parth zur Finanzierung eines Sauerstoff-Generators. Kostenpunkt: USD 115.000,00.

    -  Im ersten Halbjahr 2009 erzählt Dr. Spechtenhauser unter der Patronanz und über Vermittlung des Rotary Club Kufstein in verschiedenen Rotary Clubs in Österreich, Deutschland und Italien in Vorträgen von seiner Tätigkeit in Bolivien. Fazit: der Rotary Club Kufstein erhält Spenden für die Finanzierung des Sauerstoff-Generators.

    -  Im Juni 2009 organisiert der Rotary Club Kufstein unter der Organisation von Helmut Ramsauer und Erwin Obermaier ein Charity-Golf-Turnier am Lärchenhof in Erpfendorf, Tirol. Der Reinerlös steht für die Finanzierung des Sauerstoff-Generators zur Verfügung.

    -  Der Rotary Club Kufstein erhöht diese Beträge aus der Club-Kassa noch einmal.

    - Im Juli 2009 wird dieses Projekt in die Form eines Rotary International Matching Grant gegossen und ein entsprechender Antrag für Unterstützung an die Rotary International Foundation in Evanston, Illinois, USA, gesendet.

    Rotarier Dr. Spechtenhauser kann im Herbst 2009 nach Santa Cruz fahren und dort mit den Mitteln von Rotary die Installation eines oft lebensrettenden Sauerstoff-Generators veranlassen.

    Der Rotary Club Equipetrol in Santa Cruz, Bolivien begleitet das Projekt vor Ort und stellt dessen Realisierung für Rotary sicher.

   Im April 2010 fand in Santa Cruz de la Sierra, Bolivien, in feierlichem Rahmen die Unterzeichnung des Auftrages für einen Sauerstoff-Generator, Marke Airsep, Type PSA, Modell AS-J, für das Krankenhaus "Hospital Universario, Hernandez Vera, Villa Primero de Mayo" der "Congregacion religiosa de la Cruzada" statt.

 Den Vertrag unterzeichnet haben für das Krankenhaus, die Direktorin des Krankenhauses, Dra. Maria Luz Almendros Pasantino, für die Lieferfirma "Prosertec", Ing. Mauricio Rios Roca, für den projektbezogenen Partnerclub des RC Kufstein, dem Rotary Club Santa Cruz de la Sierra - Equipetrol, die Präsidentin 2009/2010, Sra. Yolanda Perez Saucedo und die Sekretärin 2009/2010, Sra. Teresa Jenny Flores Antelo. Anwesend waren neben der gesamten Führungs-Mannschaft des Krankenhauses auch der Honorarkonsul der Republik Österreich, Peter Jessen.

 Eine der auflagenstärksten Tageszeitungen Bolivien, die "El Deber", Santa Cruz de la Sierra, hat am 6. April 2010 darüber berichtet.

 Den Zuschlag für den Auftrag hat die Firma Prosertec erhalten, nachdem der Initiator des rotarischen Matching-Grant-Projektes, der Kufsteiner Rotarier Primar Dr. Bernhard Spechtenhauser gemeinsam mit der Leitung des Krankenhauses alle eingegangenen Offerte evaluiert haben.

 Die Gesamtkosten für den Sauerstoff-Generator betragen USD 137.590, von denen USD 115.000 vom Rotary Club Kufstein aufgebracht werden. Am finanziellen Aufwand des RC Kufstein haben sich auch befreundete Rotary Clubs in Deutschland und Italien, rotarische Mitglieder des RC Kufstein und Rotary International mit TRF (The Rotary Foundation) beteiligt.

 Der Auftrag beinhaltet Lieferung und Montage des Sauerstoff-Generators, Schulung der betroffenen Mitarbeiter und eine Garantie je nach Inhalt für 12 bzw. 18 Monate. Die Fertigstellung ist für August 2010 geplant.

 Die öffentliche Einweihung und Inbetriebnahme des Sauerstoff-Generators wird in Gegenwart des Kufsteiner Rotarier Bernhard Spechtenhauser anlässlich seiner nächsten Visite in Santa Cruz im November 2010 stattfinden.

 Rotarische Projektkoordinatoren sind für den RC Santa Cruz de la Sierra - Equipetrol, Sra. Sieglinde Abendroth - Ibbeken und für den RC Kufstein, Alfred Parth.

 

Bildgalerie:

Downloads:

Kontaktperson: Präsident Alf Parth

Zurück
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren