Rock of Hope und Kinderhospizbewegung Papageno 2013-2015, Unterstützung von Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen

RC Salzburg-Land

Schwerpunkt: Gesundheit von Mutter und Kind

Typ: Lokal

Art: District Grant

Nummer: 2013-01

Projektziel: Unterstützung von schwer und unhibar kranken Kindern und Jugendlichen gemeinsam mit der Kinderhospizbewegung Papageno

Projektbeginn: 21.11.2013

Projektende: 31.12.2015

Budget: 30 000.-

Währung: Euro (€)

Land: Österreich

Ort: Salzburg

Beschreibung:

ROCK of HOPE

Unser Wunsch ist, Kinder und Jugendliche zu unterstützen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Es geht um junge Menschen, die die Begleitung der Hospizbewegung in Anspruch nehmen müssen, weil sie selber, eines ihrer Geschwister oder ein Elternteil schwer erkrankt sind. Der Einsatz mobiler Teams und das neue Tageshospiz gibt ihnen die Chance, möglichst lange in ihrem vertrauten Lebensraum zu bleiben. Der physische Schmerz der Betroffenen kann durch gezielte Schmerztherapie gelindert werden. Darüber hinaus ist professionelle Begleitung der Familie geboten, um die verbleibende gemeinsame Zeit lebenswert zu machen. Dazu zählen etwa die psychologische Betreuung der Kinder, Hilfen in der Gesprächsführung, die Unterstützung durch zusätzliche Pflegekräfte und Haushaltshilfen, das Zeigen pflegerischer Handgriffe oder der Einsatz einer besonderen Kunsttherapie. Gerade diese nicht primär medizinischen Aufgaben werden aus Mitteln der öffentlichen Hand nicht finanziert und übersteigen die Möglichkeiten der betroffenen Familien oft materiell und mental, obwohl sie für das Leben in der gewohnten Umgebung besonders wichtig sind.




Url: www.rock-of-hope.at

Kontaktperson: Mireille Schwaninger-Thill, Christian Koller

Zurück
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren