Nachruf für Dr. Peter Krön

Dr. Peter Krön (1928-2019)

Rotary International Director (2001-2003)
Governor Distrikt 1920 (1994/95)
Präsident Rotary Club Salzburg
 

Am 30. Juli 2019 starb Peter Krön.

Er wurde am 23. November 1928 in Wien geboren, wurde 16jährig zum Militär einberufen und konnte in Villach die Matura ablegen. Nach dem Philosophiestudium in München und den Rechtswissenschaften in Graz schloss er mit dem Jus-Doktorat ab. In die Zeit seiner Tätigkeit bei den Böhler Edelstahlwerken und bei der Mürztaler Verkehrsgesellschaft fiel seine erste Begegnung mit Rotary: 1963 trat er in den Rotary Club Bruck an der Mur ein.

Mit seiner Übersiedlung nach Salzburg wurde er gleichzeitig 1965 Mitglied im Rotary Club Salzburg und Generalsekretär der Katholischen Aktion Salzburg (1965-1971). Seinem Wunsch nach kirchlicher Erneuerung kam seine Moderatorentätigkeit der TV Serie Orientierung (1969 bis 1971) entgegen. Trotz dieses Engagements nahm er die Präsidentschaft im RC Salzburg 1968/9 an.

Mit dem Eintritt in den Salzburger Landesdienst und der Ernennung zum Leiter der Abteilung 12, der Kulturabteilung (1971 bis 1993), verlagerte sich der Fokus auf die Förderung zeitgenössischer Kunst. Alle wichtigen Kunst- und Kultureinrichtungen, das bundesweit erste Kulturförderungsgesetz und der Landes-Kulturbeirat sind ihm ebenso zu danken wie ein Netzwerk an Kulturvereinen. Mit Basisarbeit wollte er Betroffene zu Beteiligten machen. Die musische Bildung der Jugend war ihm stets ein Anliegen, ebenso wie die Ermutigung einer selbstbewussten, politisch wachen und kritischen Jugend, etwa durch die Robert Jungk-Bibliothek. 1974 wurde er zum Hofrat ernannt.

Grenzen zu überwinden ist zentrales Merkmal seines Lebens. Noch vor der Unabhängigkeit Litauens 1990 hat Peter die Menschen unterstützt, sich für die Wiederaufnahme der Partnerschaft eingesetzt und wurde 1992 bis 2010 Honorarkonsul. Auch seine Hilfe für die Clubs in der Tschechoslowakei blieb unvergessen, als deren Clubs 10 Jahre lang vom Distrikt 1920 mitgetragen wurden. Mit der Pensionierung trat Rotary wieder verstärkt in sein Leben: 1994/5 wurde er zum Governor gewählt - und 1999 formten sich tschechische und slowakische Clubs zum neuen Distrikt 2240.

Als RI Direktor 2001-2003 bereiste Peter Krön die Welt, trainierte Incoming Governors in der Assembly und seither alle Präsidentinnen und Präsidenten beider österreichischer Distrikte. Wie in der Kulturarbeit galt sein besonderes Anliegen der Arbeit mit der Jugend und der Chance, durch Jugendaustausch Frieden und Verständigung zwischen den Menschen zu stiften. Er proklamierte nicht nur die Rotary Vision, er lebte sie. Sein Credo war Toleranz und Respekt und die Aufnahme von Frauen in allen Rotary Clubs. Für sein Leben erhielt er den Service Above Self Award und PHF+9.

Wir entbieten der Familie unser tiefes Mitgefühl. Seine Seele ruhe in Frieden - aber seine Gedanken, Visionen und seine Inspiration leben weiter.

Die Beerdigung findet am Donnerstag, den 8. August 2019, um 13 Uhr in der Zeremonienhalle am Kommunalfriedhof Salzburg statt.

Parte 1,4 MB
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren