Lebenshilfe Freistadt

RC Freistadt

Schwerpunkt: Wasser und Hygiene

Typ: Lokal

Art: Clubprojekt (ohne TRF Förderung)

Projektziel: Nassräume in der Lebenshilfe Freistadt den Anforderungen entsprechend umzubauen.

Projektbeginn: 30.06.2016

Projektende: 30.06.2017

Budget: hands on und 4.000,-

Währung: Euro (€)

Land: Österreich

Ort: Freistadt

Beschreibung:

 Planung, Organisation, Abbruch-, Aufbauarbeiten und Finanzierung der Nassräume der Lebenshilfe Freistadt.

Bei einem Treffen mit der Lebenshilfe Freistadt am 29.August wurde eine Bedarfsanalyse durchgeführt. Das alte Gebäude hat zwei Sanitärräume, welche in keiner Weise behindertengerecht sind. Dies führt dazu, dass eine ständige Beaufsichtigung durch die Lebenshilfe nötig ist. Unser Club kümmert sich um das Erdgeschoss. Kein Sanierungsbedarf wurde für das WC im Obergeschoß festgestellt. Dies vor allem deshalb, weil nur eine Treppe in das Obergeschoß führt. Lediglich beeinträchtigte Personen, die diese Treppe hinaufgehen können, können auch diese Sanitärräume nutzen. Außerdem ist das Obergeschoß nur halbjährlich in Verwendung. Bei der Planung hat sich Freund Haderer an die gesetzlichen Normen für behindertengerechte Sanitärräume orientiert. Eine Wendemöglichkeit mit dem Rollstuhl wird damit möglich sein. Abbruch und Errichtung sind im Sinne des "Hands-On-Projektes" durch Clubmitglieder in zirka 2 Wocheneden zu erledigten. Als nächstes wird ein Fliesenleger benötigt. Trockenbau und Malerarbeiten können wieder durch Clubmitglieder erledigt werden. Als weitere Professionisten werden allerdings ein Elektriker und ein Installateur gebraucht. Auch zu empfehlen wäre ein Tischler für die Möbel. Michael Haderer organisiert, dass diese Firmen alle Sanitärgegenstände zur Verfügung stellen. Professionisten und Sponsoring werden organisiert

Kontaktperson: Roland Luger

Zurück
Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren