Rotary in Westösterreich

Rotary ist eine internationale Organisation von Serviceclubs, in denen sich Angehörige unterschiedlicher Berufsgruppen regelmäßig treffen, um Freundschaft und Dienstbereitschaft im täglichen Leben zu pflegen.

Zum Rotary Distrikt 1920 gehören Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich. Foto: AleXXw

Der erste Serviceclub der Welt

Rotary wurde als erster Serviceclub der Welt 1905 von Paul Harris in Chicago gegründet. Der große Erfolg und das Vorbild Rotarys beeinflussten die Gründung anderer Serviceclubs wie Kiwanis (1915), Lions (1917), Round Table (1927) u. a. Heute hat Rotary etwa 1,2 Millionen Mitglieder in über 3.600 Clubs in mehr als 200 Ländern.

In Österreich sind die Rotarierinnen und Rotarier in den Distrikten 1920 und 1910 organisiert, denen ein Governor bzw. eine Governorin vorsteht. Der Distrikt 1920 umfasst die österreichischen Bundesländer Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg mit insgesamt 69 Rotary Clubs, über 3.600 Mitgliedern, 4 Interact Clubs und 7 Rotaract Clubs.

Rotarische Meetings bilden die beste Gelegenheit zur Freundschaft und Umsetzung nachhaltiger Projekte. Foto: RI

Service Above Self

Das Motto von Rotary lautet: "Service Above Self", auf Deutsch "Selbstloses Dienen" bzw. "Dienstbereitschaft im täglichen Leben". Entsprechend diesem Servicegedanken engagieren sich die Mitglieder von Rotary in den sogenannten " 5 Avenues of Service", den fünf Diensten, um für andere da zu sein und mit gutem Willen und Freundschaft voranzugehen: 

Die gemeinnützigen Tätigkeiten Rotarys werden international, regional und lokal realisiert. Foto: RI

Einsatz für andere

In diesem Sinne werden von den Rotary Clubs, Rotary International und der Rotary Foundation unabhängig von politischer und religiöser Ausrichtung Serviceprojekte auf der ganzen Welt und in ihren Gemeinschaften vor Ort entwickelt, gefördert und umgesetzt. Dazu gehören soziale Projekte, Spendensammlungen, Benefizveranstaltungen, Unterstützung von Hilfsprogrammen u. a. Zu den Schwerpunkten rotarischer Tätigkeit zählen: 

  • Kampf gegen Krankheiten
  • Einsatz für sauberes Wasser und Hygiene
  • Schutz für Mütter und Kinder
  • Förderung von Bildung
  • Wirtschaftsentwicklung
  • Friedensförderung
  • Schutz der Umwelt
Rotary führt den Kampf gegen Polio, um die zweite Seuche der Weltgeschichte ein für alle Mal zu besiegen. Foto: RI

Kampf gegen Polio, die größte private Gesundheitsinitiative der Geschichte 

Zu den bekanntesten und erfolgreichsten rotarischen Projekten gehört die Polio-Kampagne zur Ausrottung der Kinderlähmung. Seit 1979 führten die berühmten, weltweit durchgeführten Schluckimpfungen zu einem Rückgang der Infektionen um 99,99 Prozent. Schätzungen zufolge wurden über 2,5 Milliarden Kinder vor dieser Krankheit geschützt, bis zu 10 Millionen freiwillige Helferinnen und Helfer investierten unzählige Arbeitsstunden und allein von Rotary wurden 2,1 Milliarden US-Dollar aufgewendet.

Heute wird die Aktion in Zusammenarbeit mit der Weltgesundheitsorganisation (WHO), dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF), den Gesundheitsbehörden der USA (CDC) und den nationalen Gesundheitsministerien sowie der Bill und Melinda Gates Stiftung durchgeführt.

Rotaract und Interact engagieren sich für eine Welt der Freundschaft und des Service. Foto: Privat

Rotary Youth Exchange, das größte private Jugendaustauschprogramm der Welt

Besondere Bedeutung genießt auch der Rotary Youth Exchange, ein Programm, das seit 1929 jungen Menschen einmalige Perspektiven eröffnet. Jedes Jahr verbringen etwa 10.000 Schülerinnen und Schüler aus dem Sekundären Bildungsbereich eine bestimmte Zeitspanne in einem anderen Land, um durch kulturellen Austausch und den Erwerb sprachlicher Fähigkeiten das gegenseitige Verständnis unter den Nationen zu vertiefen und zu verbessern.

Gemeinsam mit unseren Freundinnen und Freunden von Rotaract, der ehemaligen rotarischen Jugendorganisation seit 1968 und heutigem Rotary-Partner, sowie von  Interact, das seit 1962 Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren neue Chancen bietet, entwickeln wir Lösungen für eine bessere Welt.

Die erste und bis dato einzige Rotary Convention in Österreich, zum 100-jährigen Jubliäum steht uns aber vielleicht eine Überraschung ins Haus. Foto: WB

Jubiläumsjahr 2021

Rotary wurde in Österreich 1925 als Distrikt 73 gegründet, zu dem damals auch Deutschland gehörte, und bestand bis 1938. Der erste Rotary Club in Österreich war der Rotary Club Wien 1925, ihm folgten der Rotary Club Salzburg 1926 und der Rotary Club Graz 1927. Während des Zweiten Weltkrieges gab es offiziell kein Rotary in Österreich, im Geheimen pflegte man aber den Kontakt untereinander. 

Ab 1951 wurde Rotary in Österreich neu organisiert, ab 1956 als Distrikt 99, ab 1957 als Distrikt 181, ab 1977 als Distrikt 191. 1980/81 entstand unser Distrikt 192, der ab da selbstständig neben dem Distrikt 191 existierte. 1991 kam es zur Umbennenung beider Distrikte in Distrikt 1910 und Distrikt 1920. Von 1991 bis 1999 war die damalige Tschechoslowakei Teil unseres Distriktes 1920.

2020/21 feiern wir also unser 40-jähriges Jubiläum als eigener Distrikt, davon 30 Jahre mit unserem heutigen Namen.

 

 

Das Distriktteam arbeitet, um die Ziele von Rotary gemeinsam zu verwirklichen. Foto: privat

Fellowship & Service

Rotarier bzw. Rotarierin zu sein bedeutet, hohe ethische Grundsätze im beruflichen, öffentlichen und privaten Leben umzusetzen. Freundschaft und Service bilden dabei die zentralen Werte. 

Wer das Rotary-Abzeichen trägt, erweist sich somit als Persönlichkeit, der man vertrauen darf und an die man sich jederzeit wenden kann.

Begleiten Sie uns auf unserem Weg: Join Leaders - Exchange Ideas - Take Action.

 

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren