Interactclub Salzburg St. Rupert gechartert

Interactclub Salzburg St. Rupert gechartert.

Ein schönes Gewölbe in der Salzburger Traditions-Gaststätte Krimpelstätter beim Müllner-Bräu, dessen Mühlen schon vor 1300 Jahren bestanden, und wo man nun eine selten herzliche Charterfeier erleben konnte. Aus 41 jungen Damen und Herren von sieben Schulen und sieben Nationen besteht der Interactclub Salzburg-St.Rupert, den sein Patenclub, der RC Salzburg St. Rupert als nunmehr sechsten im Distrikt 1920 (neben Gmunden, Wels, Linz, Haag/Hausruck-Ried und Vöcklabruck), wo auch der erste mitteleuropäische 1966 in Gmunden entstand, heute gründet.

Die Idee dazu stammte von Pastpräs. Marita Kastenbauer, mit der Gründung beauftragt wurde, weil auch am Bundes Gymnasium Zwei Salzburg tätig, Rot. Michaela Weihs. Präs. Hans-Jörg Brenninger konnte dafür bereits im Juli Gov. Elmar Marent (RC Dornbirn) bei seinem Clubbesuch gewinnen. Dessen Jahr gehört ja auch der Jugend, wie er in seiner Festrede meint. Gerade die Jugend ist der höchst aktive Teil des Social Media Networkings und soll nach Vorstellung des Governors der neue Club den Bereich FACEBOOK ROTARY DISTRIKT 1920, der seit 5. Dezember 2012 besteht, als Public Relations Basis und globale Verknüpfungsplattform reichlich nutzen. Erste Präsidentin ist Bianca Plötzeneder, Vizepräsident Fridolin Bittner, Schatzmeister Luca Truppe und Sekretärin Natalie Badstuber.

Es war ein Stück Arbeit, das von Rot. Weihs in vielen abendlichen Telefonaten zusammen mit dem Interact-Beauftragten beider österreichischen Distrikte, Jürgen Mendetter (RC Wien), geleistet worden ist: Einmal das rotarisch administrative zu erledigen und dann die Begeisterung von jungen Menschen zu wecken, hier mitzumachen. Viele Mitglieder des RC Salzburg-St. Rupert sind jetzt mit Freude gekommen. Man sieht es den Gesichtern an, welchen Spaß es bereitet, die Jugend mit Rotary in Verbindung zu bringen. R.I. Präs. Sankuji Tanaka hatte eine Woche zuvor sogar die Charterurkunde, was ungewöhnlich ist, in Salzburg selbst unterzeichnet. Elmar Marent, Jürgen Menedetter sowie der Präsident spenden die Anstecknadeln, 100 Stück Präsenzkarten, der Governor noch ein Rotary Wissen als Geschenk für alle und das Mitglied Thomas Zern hat als Einstiegsgeschenk eine Glocke mit Wappen als Kunstschmied selbst entwickelt und geschmiedet, die jetzt erstmals angeschlagen wird.

Ehrengäste sind auch Assistant Gov. Barbara Wolf-Wicha (Salzburg-Land) sowie Distrikt-Rotaract-Beauftragte Ana de Timoteo Cosmas (Wallersee-Neumarkt). Das eigentliche Taufgeschenk aber besteht aus einer Einstandssumme für den neuen Schatzmeister, 3.200 Euro, zu der je 1.500 Euro der Distrikt und der Patenclub sowie 200 Euro der RC Bad Reichenhall-Berchtesgaden beigetragen haben. Eigene Projekte zu erarbeiten und eingeladen bei den verschiedenen Vorhaben des Patenclubs Salzburg- St. Rupert mitzuarbeiten, sind die Aufgaben der allernächsten Zeit - abgesehen von der Entwicklung eines eigenen Gemeinschaftsgeistes. Von Musik am Piano und mit Instrumenten und Gesang begleitet, liegt die rotarische Zukunft nun folgender Generationen in Salzburg auch in den Händen dieser neuen jungen engagierten Mitglieder, welchen wir nur das Allerbeste wünschen!

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und Ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern.
Akzeptieren und Fortfahren